Sofortausstattungsprogramm für mobile Endgeräte

Der Landkreis Goslar und alle Städte und Gemeinden bei uns profitieren vom Sofortaustattungsprogramm. Das Sofortausstattungsprogramm für mobile Endgeräte ist eine Ergänzung zum DigitalPakt Schule 2019 bis 2024.

Mit dem Sofortausstattungsprogramm sollen die Schulen in die Lage versetzt werden, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern digitalen Unterricht zu Hause zu ermöglichen. Dafür sollen alle Kinder und Jugendlichen, deren Eltern sich keine eigenen Geräte leisten können, mit mobilen Endgeräte (Laptops, Notebooks und Tablets) ausgestattet werden.

Zudem sollen die Schulen möglichst so ausgestattet werden, wie es für die Erstellung professioneller Online-Lernangebote erforderlich ist. Das genaue Verfahren wird derzeit abgestimmt und soll schnellstmöglich umgesetzt werden. Die kommunalen Spitzenverbände sind dabei eng beteiligt.

Ich bin überzeugt davon, dass in der derzeitigen Corona-Pandemie das Sofortausstattungsprogramm mit einer Kombination aus Präsenzunterricht und Lernen zu Hause eine gute Basis bietet, um hier ungleichen sozialen oder wirtschaftlichen Verhältnissen entgegenzusteuern.

Stabile und ausgewogene Anmeldezahlen an weiterführenden Schulen im Landkreis Goslar

Die Anmeldezahlen für die 5. Klassen in den weiterführenden Schulen im Landkreis Goslar zeigen eine durchweg ausgewogene Entwicklung. Alle weiterführenden Schulen sind leistungsfähig und gut. Das breite Anwahlverhalten der Eltern und Schülerinnen und Schüler zeigt das deutlich.
Es war auch gut und richtig, die Debatte um die einzige Integrierte Gesamtschule zu führen. Zum einen zeigen die dort deutlich gesteigerten Anmeldezahlen, dass der jüngste Beschluss der Kreistagsgruppe aus SPD / Grünen / FDP zur Adolf-Grimme-Gesamtschule genau das bewirkt hat, was unser Ziel war, nämlich das Interesse zu steigern. Zum anderen hat die neue Schulleiterin mit ihrem Kollegium hervorragende Arbeit geleistet, die Schule wieder auf die Erfolgsspur zu setzen. Als nächstes werden wir darüber reden können, wie die Modernisierungsarbeiten im Schulgebäude weitergehen können.